LBV-Zentrum Oberpfalz

Veranstaltungsprogramm 2022 des LBV Regenstauf

Erstmalig gibt es für unsere Vogel- und Umweltstation einen Programmflyer, in dem Sie unsere anstehenden Vorträgen, Exkursionen, Ausstellungen, Versammlungen und Monatsveranstaltungen finden. Wir freuen uns darauf, Sie nach unserer Winterpause im neuen Jahr bei vielen spannenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

LBV und BN: "Umgehungsstraße zerstört Natur- und Erholungsgebiet im Städtedreieck"

20.12.2021 - Die beiden bayerischen Naturschutzverbände LBV und Bund Naturschutz lehnen die geplante Umgehungsstraße im Städtedreieck vehement ab. Sämtliche Trassenvarianten zwischen Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz fügen unter anderem dem Teublitzer Weihergebiet irreversiblen Schaden zu. Naturschutzfachlich hochwertigste Flächen würden durch die neue Straße vernichtet. Sollte die Umgehung realisiert werden, verlieren die Menschen in der Region ein bedeutendes Naherholungsgebiet.

Noch bis zum 23. Dezember können Einwendungen im laufenden Raumordnungsverfahren bei der Regierung der Oberpfalz eingereicht werden. 

 

Hier geht´s zur Pressemitteilung

Hier lesen Sie die Stellungnahme des LBV

Rundbrief Oberpfalz Advent 2021 -          Infos von und für ehrenamtlich Aktive

Pünktlich zum 2. Advent und zum Tag des Ehrenamts erscheint unser Aktiven-Rundbrief „Oberpfalz geht rund“. Wir bedanken uns mit dieser Ausgabe und einem kleinen Vogelquiz herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die ihre Freizeit, Tatkraft, Kreativität und Energie ehrenamtlich dem LBV in der Oberpfalz widmen. Dieses mal schauen wieder auf wichtige Themen, neue Aktionen und Geschichten. Viel Spaß beim Lesen. 

Unsere Themen zum Advent sind:  

  • „Junge Aktive“ gewinnen
  • Arbeitskreis Flächenfraß, Erfolg in Teublitz, bedrohtes Eselweihergebiet
  • Aus den Kreisgruppen: Grünbestand schützen, Exkursion Engelmannsholz, Burgen für „Bombus“
  • NAJU – Neue Kindergruppe in Bodenwöhr
  • Vogelquiz zum Advent mit Verlosung

Hier geht´s zum Rundbrief

Wolf, Luchs, Bär und Fischotter machen Schule – Materialsammlung für Lehrer*innen kostenfrei ausleihbar

Bei uns können sich Lehrer*innen (und andere interessierte Einrichtungen) spannende Materialien zu den vier Beutegreifern ausleihen, die langsam in die bayerische Natur zurückkehren. Lange Zeit waren sie bei uns nicht mehr heimisch, wodurch auch das Wissen über die Säugetiere Großteiles verlorengegangen ist und das Bild dieser Tiere – insbesondere das des Wolfs - inzwischen von Vorurteilen geprägt ist. Durch Schädel, Felle, Gipsabdrücke, Spiele, Bücher, Experimente und Informationen zu jedem der vier Beutegreifer sollen diese Vorurteile ausgeräumt werden. Die Kinder können sich den vier Rückkehrern samt ihren faszinierenden Lebensweisen und Anpassungen nähern.

 

Eine Schulung für Lehrer*innen zu den Materialkoffern ist für das Frühjahr 2022 geplant. Fragen an sofia.roeder@lbv.de

 


LBV fordert Baustopp für Dämmplattenwerk Grafenwöhr - Eklatante Rechtsverstöße

26.11.2021 - Der LBV hat heute beim Landratsamt Neustadt/Waldnaab einen unverzüglichen Baustopp für das geplante Dämmplattenwerk in Grafenwöhr-Hütten beantragt. Nach Kenntnis des LBV wurde bereits mit vorbereitenden Bauarbeiten durch die Firma Ziegler GROUP begonnen,

obwohl erforderliche rechtliche Genehmigungen noch nicht vorliegen. Der LBV

befürchtet negative Auswirkungen für mehrere angrenzende europäische Schutzgebiete

und darin vorkommende seltene Vogelarten. „Wir können solche eklatanten Rechtsverstöße nicht dulden. Ein Unternehmen, das mit Ökologie und Nachhaltigkeit wirbt, sollte erst recht Rücksicht auf zwingende Naturschutzbelange nehmen und gesetzliche Vorgaben einhalten“, fordert der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer.

Hier geht´s zur Pressemitteilung

Teublitz: Gewerbegebiet vor dem Aus     VGH-Urteil bestätigt Kritik des LBV

09.11.21 – Bereits Anfang Oktober hatte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet im Staatswald bei Teublitz für unwirksam erklärt. Nun liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor, wobei das Gericht die Kritik des bayerischen Naturschutzverbands LBV in Bezug auf das Landesplanungs- und Naturschutzrecht in zentralen Punkten teilt. „Für die Bayerische Natur ist das ein voller Erfolg! Wir fordern die Stadt Teublitz auf, dieses naturzerstörerische Vorhaben endgültig zu begraben“, freut sich LBV-Vorsitzender Dr. Norbert Schäffer. „Darüber hinaus ist dieses Urteil wegweisend für ganz Bayern, da es dem Grundsatz des Flächensparens besonderes Gewicht zumisst.“

  

Hier geht es zur Pressemitteilung

GIGA-Factory im Moorwald bei Tirschenreuth Film zeigt Naturschönheit Engelmannsholz

Südlich von Tirschenreuth soll eine Holzhausfabrik in einem höchst sensiblen Moorwald rund um den Engelmannsteich entstehen. Dafür müssen 30 Hektar Stadtwald gerodet sowie 7 Hektar Feuchtwiesen überplant werden. 

Ministerpräsident Söder hat noch im Juli in einer Regierungserklärung hervorgehoben, wie bedeutend der Schutz von Mooren und Wäldern für den Klimaschutz ist. Der Film zeigt, wie einmalig schön und überregional bedeutend dieses Gebiet für Flora und Fauna ist. Der Flächenfraß in Bayern stieg 2020 - entgegen aller politischen Beteuerungen - stark an auf 11,6 Hektar täglich.

 


Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV


Danke an Euch Freiwillige, ehrenamtlich Aktive, Kreisgruppenvorstände, engagierte Kinder und Jugendliche, Gruppenleiter*innen, Vogelpäppler*innen, spontan Aushelfende, Unterstützer*innen und allen, die uns in diesem herausfordernden Jahr zur Seite gestanden haben.

Dank unserer kreativen Bundesfreiwilligen können wir uns dieses Jahr auf ganz besondere Weise bedanken.