LBV-Zentrum Oberpfalz

Neuer Programmflyer: Veranstaltungen für September 2022 - März 2023

Unser neuer Veranstaltungsflyer ist fertig. Hier finden Sie Veranstaltungstermine, Vorträge, Workshops und Exkursionen zu unterschiedlichen und spannenden Themen rund um die Natur und Umwelt. Wir freuen uns, Sie bei unseren Aktionen zu begrüßen!

 

Hier können Sie das Programm herunterladen

Mittwoch, 19. Oktober um 19:00 Uhr  << Ausstellungseröffnung mit exklusiver Führung der Verbraucherzentrale >>

Wasser beim Baumwollanbau, Erdöl für Plastikverpackungen oder seltene Erden im Handy – jeder von uns verbraucht unzählige Ressourcen. Doch welchen Preis zahlen Mensch und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den persönlichen CO2-Fußabdruck zu reduzieren? Unter dem Motto „Rette die Welt... zumindest ein bisschen“ gibt die Ausstellung Antworten und Alltagstipps. Ihr könnt z.B. den „ökologischen Rucksack“ aufsetzen und spüren, wie schwer die tägliche Ressourcennutzung wiegt oder beim virtuellen Einkauf den persönlichen CO2-Fußabdruck überprüfen.

 

Zeitraum der Ausstellung20.10. bis 13.11.2022 (zu unseren Öffnungszeiten)

Ort: LBV Umweltstation (Masurenweg 19, 93128 Regenstauf)

 

Ausstellungsbegleitende Schulklassenführung für 3. bis 10. Klasse mit verschiedenen Arbeitsmaterialien. Termine bitte unter umweltstation.regenstauf@lbv.de erfragen. 

Tag der offenen Tür lockt mit attraktiven Mitmachangeboten viele Besucher

19.09.2022 - Nach zwei Jahren konnte das Team der Vogel- und Umweltstation endlich wieder zum "Tag der offenen Türe" einladen. Besonders viele junge Familien fanden den Weg nach Regenstauf. Dort haben die Kinder Federschmuck oder Tiermasken gebastelt. Wissen und Geschick waren beim Tierparcours gefragt. Außerdem konnten die Besucher Federn von Experten bestimmen lassen und das Vogelkrankenhaus kennenlernen. Großer Andrang herrschte ebenso an der Tombola unserer Bufdis mit vielen attraktiven Preisen, die unter anderem von Firmen aus der Umgebung gespendet wurden. Wer sich über Engagementmöglichkeiten des LBV in der Region informieren wollte, fand bei Jenny Neeser die richtige Ansprechpartnerin. Auch kulinarisch kamen unsere Gäste auf ihre Kosten. Der Steckerlfisch aus der Region war in Windeseile ausverkauft wie auch die Falafel in Bioqualität und das reichhaltige Kuchenbuffet.

Ein Jahr aktiv für den Naturschutz im LBV - Bundesfreiwilligendienst beim LBV

Du hast Interesse am Naturschutz und Umgang mit Wildtieren, zeigst Eigeninitiative, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit? Beim uns erwarten dich diese Aufgaben

  • Annahme, Versorgung und Auswilderung von Vogelpatienten
  • Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Umweltbildungsaktionen
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten
  • Pflege der LBV-Biotope und Arbeiten auf dem Gelände
  • Durchführen eigener Veranstaltungen, wie Kinderge- burtstage, Führungen oder Vorträge an Schulen

Na, Interesse geweckt? Wir freuen uns auf deine Unterstützung!

 

Hier findest du weitere Infos zu Bewerbung und Arbeitsalltag. Dauer des BFD ist im Normalfall 12-18 Monate. Bewirb dich jetzt!

Rundbrief Oberpfalz September 2022 -        Infos von und für ehrenamtlich Aktive

06.09.2022 - Neue Nachrichten aus den vielfältigen Aktionen unserer ehrenamtlich Aktiven, der LBV-Kreisgruppen in der Oberpfalz sowie der LBV-Vogel- und Umweltstation Regenstauf.

Diesmal mit diesen Themen:   

  • Aus den Kreisgruppen: (u.a.) Sandariumbau, Fliegende Edelsteine, Abbau Brachvogelzaun, Sandgruben-exkursion und Biodiversitätspreis
  • AK Flächenfraß
  • NAJU Nachrichten
  • Tag der offenen Tür und Schöpfungstag (inklusive extra Anhang)
  • Termine und Fortbildungen für Aktive
  • Motorsägen- und Vogelpäpplerkurs

Hier geht es zum Download


Negative Bilanz  zum "Monat des Flächen-sparens": Fehlender Umsetzungswille

29.07.2022 – Die Bayerische Staatsregierung hat den Juli 2022 zum „Monat des Flächensparens“ ausgerufen. Zum Monatsende zieht der bayerische Naturschutzverband LBV eine negative Bilanz der Aktion und sieht noch großen Nachholbedarf angesichts des weiter zunehmenden Flächenfraßes im Freistaat.

 

„Die Sonntagsreden aus München zerschellen seit Jahren an den Realitäten kommunaler Planungshoheit“, kritisiert der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer.

 

Aktuelles Negativbeispiel ist die geplante Rodung von vier Hektar Klimaschutzwald für ein neues Wohnbaugebiet in Nittenau im Landkreis Schwandorf. Der LBV fordert deshalb endlich konkrete Maßnahmen gegen den Flächenfraß, wie zum Beispiel einen Stopp von Staatswaldverkäufen.

 

Hier geht´s zur Pressemitteilung

Materialsammlung für den Unterricht (oder außerschulische Bildungsveranstaltungen)

Bei uns können sich Lehrer*innen (und andere interessierte Einrichtungen) kostenlose Materialien zu den vier Beutegreifern ausleihen, die langsam in die bayerische Natur zurückkehren. Lange Zeit waren sie bei uns nicht mehr heimisch, wodurch auch das Wissen über die Säugetiere Großteiles verlorenging und das Bild dieser Tiere – insbesondere das des Wolfs - inzwischen von Vorurteilen geprägt ist. Durch Schädel, Felle, Gipsabdrücke, Spiele, Bücher, Experimente und Informationen zu jedem der vier Beutegreifer sollen diese Vorurteile ausgeräumt werden. Lehrplanergänzende Materialien zur Unterrichtsergänzung und Faszination!

 

Fragen zu den Materialien oder Anfragen zur Ausleihe an umweltstation.regenstauf@lbv.de

Baugebiet Annahaid in Nittenau: sinnlose Vernichtung von Klimaschutzwald

22.07.2022 - Der Naturschutzverband LBV übt heftige Kritik am geplanten Neubaugebiet „Annahaid“. Im Rahmen der aktuellen Auslegung hat der Verband eine umfangreiche Stellungnahme eingereicht. Der LBV kritisiert die fortschreitende Waldvernichtung, die in Nittenau erschreckende Dimensionen angenommen hat.

 

Für das Neubaugebiet „Annahaid“ sollen weitere vier Hektar Wald gerodet werden, der als „Schutzwald für Immissionen, Lärm und lokales Klima“ einen besonderen Schutz genießt. Die künftige Bebauung würde dann bis an die Grenze des Landschaftsschutzgebietes und ausgewiesener Biotopflächen heranrücken. Das angrenzende Sulzbachtal mit den Wander- und Radwegen ist auch als Erholungsraum von regionaler Bedeutung.

Aus Sicht des LBV ist es in keinster Weise nachvollziehbar, weshalb ein Klimaschutzwald gerodet werden soll, obwohl es 36 Hektar baureife Grundstücke im Stadtgebiet gibt. 

 

Hier geht´s zur Pressemitteilung

 

 


Mitmach-Angebot für die LBV Vogelstation

Wir suchen wieder Menschen, die uns als Vogelpäppler*innen unterstützen

Nein zu Krieg, ja zu Mensch & Natur!

Solidarität mit betroffenen Menschen

Als Bayerns ältester Naturschutzverband sind wir von den Geschehnissen in der Ukraine tief betroffen und wissen von vielen unserer Mitglieder, Aktiven, Unterstützerinnen und Unterstützer, dass es ihnen genauso geht. Wir zeigen uns solidarisch mit den Menschen in der Ukraine, die unter dem Konflikt leiden und deren Leben jetzt bedroht ist. Die aktuelle Situation war bis vor Kurzem unvorstellbar, doch der internationale Zusammenhalt ist groß und gibt uns etwas Hoffnung.

 

Weiterlesen


Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen

Die LBV-Umweltstation Regenstauf wurde 2008 staatlich anerkannt und 2012 mit dem Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ des bayerischen Umweltministeriums ausgezeichnet.


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV


Danke an Euch Freiwillige, ehrenamtlich Aktive, Kreisgruppenvorstände, engagierte Kinder und Jugendliche, Gruppenleiter*innen, Vogelpäppler*innen, spontan Aushelfende, Unterstützer*innen und allen, die uns in diesem herausfordernden Jahr zur Seite gestanden haben.

Dank unserer kreativen Bundesfreiwilligen können wir uns dieses Jahr auf ganz besondere Weise bedanken.